Aufsichtsrat

MITGLIEDER DES AUFSICHTSRATS

Anke Schmidt

Diplom-Kauffrau, leitende Angestellte im Rechnungswesen der Dirk Rossmann GmbH
Kompetenzen
Controlling, Projektorganisation, Mitarbeiterführung, Mitglied Gründungsausschuss Genossenschaft

Motivation / Überzeugung
Hänigsen soll ein lebendiger Ort bleiben, und nicht zum Schlafdorf verkommen. Deswegen brauchen wir einen Ort wie das Freibad, in dem auch zahlreiche andere Aktivitäten stattfinden, und das damit zum Treffpunkt für die Menschen in Hänigsen geworden ist. UND: meinen Kinder soll es möglich sein, den Sommer im Freibad um die Ecke zu genießen. So wie ich es als Kind getan habe.

Annika Dahlgrün

Rechtsanwältin und Notarin
Kompetenzen
30 Jahre Berufserfahrung als Anwältin, 20 Jahre als Notarin. Diverse Vereinsgründungen, Mitglied in zahlreichen Anwaltsgemeinschaften und im Vorstand diverser Vereine, Organisationstalent, langjährige Begleitung und Beratung mittelständischer Firmen.

Motivation / Überzeugung
Es ist mir immer ein Anliegen etwas zu einer Sache beizutragen, die mir in meinem Wohnort wichtig ist. Als Notarin habe ich schon den Förderverein des Freibades mit gegründet. Die vorangegangene Arbeit im bisherigen Team mit den dort vorhandenen vielfältigen Fachkenntnissen hat mich darin bestärkt, gerne weiter meine juristischen Kenntnisse einzubringen.

Thomas Schlichter

Krankenkassenbetriebswirt
Kompetenzen
Selbständiger Unternehmer im Gesundheitsbereich (Online Handel und Dienstleistungen), Burgdorf. Unternehmerisches Denken, betriebswirtschaftlicher Sachverstand, Marketingwissen

Motivation / Überzeugung
Zwei Jungs, die einen Teil Ihrer Freizeit im Hänigser Freibad verbringen und dies auch noch weiterhin sollen. Als ehemaliger Leistungsschwimmer auf Landesebene ist man zwangsläufig dem Wasser verbunden

Angela Cording

Dipl. Kauffrau (FH)
Kompetenzen
Mehrjährige Berufserfahrung als Controllerin, seit 8 Jahren im Beirat des Familienunternehmens, 20 Jahre Vorstandsarbeit beim DRK Hänigsen

Motivation / Überzeugung
Die Erfolgsstory „ Freibad Hänigsen“ muss weitergehen. Die Erhaltung des Bades könnte ich auch als mein Lebensziel definieren.
Ein Sommer in Hänigsen ohne Freibad wäre unmöglich. Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten. Auch nicht ganz ohne Eigennutz als Mutter von zwei schwimmbegeisterten DLRG Mitgliedern und selber als Frühschwimmerin.

Lutz Lüking

Objektmanagement Hannover im Bereich Zentraler Service - Immobilienmanagement
Kompetenzen
Landwirtschaft und Genossenschaften haben mich mein ganzes Leben begleitet. Weiterbildungen auf der Akademie Deutscher Genossenschaften Schloss Montabaur bis zum Bachelor in Handel- Mittelstands- und Kooperationsmanagement. Master in Real Estate Management seit 2016.

Motivation / Überzeugung
Als aktiver Frühschwimmer kann ich mir kein besseres und schöneres Freibad als unseres wünschen. Eine tolle Entwicklung über den Förderverein und die Genossenschaft die auch in der Zukunft weiter wachsen soll. Frei nach dem Motto: Einer für Alle, Alle für Einen.

Funktionen des Aufsichtsrats

Bei der Gründung der Betreibergesellschaft für das Hänigser Freibad haben wir uns für die Gesellschaftsform der Genossenschaft entschieden. Genossenschaften sind die demokratischste Form von Wirtschaftsunternehmen, was bei zwischenzeitlich rund 1.200 Mitgesellschaftern die Basis für die Gemeinschaftsbildung des Erfolgsmodells Hänigser Freibad darstellt.

Eine Genossenschaft unterliegt zum Schutz von Gläubigern und Mitgliederkapitaleinlagen strengen gesetzlichen Regeln. Diese sind im Genossenschaftsgesetz festgelegt. Der Genossenschaftsverband prüft im Abstand von zwei Jahren deren Einhaltung. Die Vorstände und auch die Aufsichtsratsmitglieder sind dafür persönlich verantwortlich.

ZUSAMMENSETZUNG UND AUFGABEN

Der Aufsichtsrat besteht aus fünf Mitgliedern. Er gliedert seine Aufgaben in drei Ressorts:
  • Recht, Haftung & Versicherungen
  • Wirtschaft, Finanzen & Steuern
  • Geschäftsbetrieb & Kommunikation
Die Mitglieder des Aufsichtsrates wählen unter sich einen Vorsitzenden, der den Aufsichtsrat und die Mitglieder nach außen und innen auch rechtlich vertritt. Der Aufsichtsrat bestellt den Vorstand und entscheidet über dessen Zusammensetzung.

Der Aufsichtsrat führt nicht die Geschäfte der Gesellschaft und greift nicht in Entscheidungen des Vorstands ein, sofern diese satzungsgemäß und nach Geschäftsordnung getroffen werden.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Aufsichtsrates gehört es, die Geschäftsentwicklung und die ordnungsgemäße Führung der Geschäfte durch den Vorstand zu überwachen und diesen beratend zu unterstützen. Dabei soll er mit seiner Fachkompetenz helfen um auf teure externe Beratung verzichten zu können.

VERANTWORTUNG & HAFTUNG

Verantwortung und Haftung von Aufsichtsratsmitgliedern sind sowohl per Gesetz als auch per Satzung und Geschäftsordnung geregelt. Bei wesentlicher Vernachlässigung der Pflichten haften Aufsichtsratsmitglieder, wie auch Vorstandsmitglieder, persönlich und möglicherweise sogar gesamtschuldnerisch.

ANFORDERUNGEN AN EIN AUFSICHTSRATSMITGLIED

ARBEITSWEISE DES AUFSICHTSRATS

Pro Jahr finden vier ordentliche gemeinsamen Sitzungen mit dem Vorstand statt. Diese werden jeweils in einer vorbereitenden Sitzung des Aufsichtsrats ausgearbeitet.

Darüberhinaus finden regelmäßige Sitzungen des Aufsichtsrats zur Besprechung der aktuellen Situation sowie eventueller Beschlüsse statt. Zum Beispiel sind dies:

  • Zustimmungspflichtige Vertragsschließungen
  • Prüfung der Jahresabschlüsse
Der Aufsichtsrat unterstützt den Vorstand regelmäßig mit seiner jeweiligen Fachkompetenz bei wichtigen rechtlichen und steuerlichen Fragen, zur wirtschaftlichen Entwicklung und bringt eigene Ideen und Anregungen beim Vorstand ein.

Kooperationspartner

NaturEnergie Kuhlenberg
Köttermann GmbH
Licht Linien Simone Bürger
Ferter Textildruck
Kunstspirale