Arbeitsweise

Funktionen des Aufsichtsrats der Freibad Hänigsen eG

Liebe Mitglieder der Freibadgenossenschaft,

das Jahr 2016 ist nicht nur auf kommunaler Ebene ein Wahljahr, sondern auch bei der Freibad Hänigsen eG. Satzungsgemäß stehen Wahlen zum Aufsichtsrat durch die Mitgliederversammlung an. Zur Einstimmung und Ihrer Vorbereitung geben wir Ihnen diese wichtigen Informationen.

Bei der Gründung der Betreibergesellschaft für das Hänigser Freibad haben wir uns für die Gesellschaftsform der Genossenschaft entschieden. Genossenschaften sind die demokratischste Form von Wirtschaftsunternehmen, was bei zwischenzeitlich rund 1.200 Mitgesellschaftern die Basis für die Gemeinschaftsbildung des Erfolgsmodells Hänigser Freibad darstellt.

Eine Genossenschaft unterliegt zum Schutz von Gläubigern und Mitgliederkapitaleinlagen strengen gesetzlichen Regeln. Diese sind im Genossenschaftsgesetz festgelegt. Der Genossenschaftsverband prüft im Abstand von zwei Jahren deren Einhaltung. Die Vorstände und auch die Aufsichtsratsmitglieder sind dafür persönlich verantwortlich.

      

Bitte nehmen Sie sich ein wenig Zeit und informieren Sie sich über den Aufsichtsrat.

A:             Zusammensetzung & Aufgaben

Der Aufsichtsrat besteht aus fünf Mitgliedern. Er gliedert seine Aufgaben in drei Ressorts:

-    Recht, Haftung & Versicherungen  

-    Wirtschaft, Finanzen & Steuern

-    Geschäftsbetrieb & Kommunikation

Die Mitglieder des Aufsichtsrates wählen unter sich einen Vorsitzenden, der den Aufsichtsrat und die Mitglieder nach außen und innen auch rechtlich vertritt. Der Aufsichtsrat bestellt den Vorstand und entscheidet über dessen Zusammensetzung.

Der Aufsichtsrat führt nicht die Geschäfte der Gesellschaft und greift nicht in Entscheidungen des Vorstands ein, sofern diese satzungsgemäß und nach Geschäftsordnung getroffen werden.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Aufsichtsrates gehört es, die Geschäftsentwicklung und die ordnungsgemäße Führung der Geschäfte durch den Vorstand zu überwachen und diesen beratend zu unterstützen. Dabei soll er mit seiner Fachkompetenz helfen um auf teure externe Beratung verzichten zu können.

B:             Verantwortung & Haftung

Verantwortung und Haftung von Aufsichtsratsmitgliedern sind sowohl per Gesetz als auch per Satzung und Geschäftsordnung geregelt. Bei wesentlicher Vernachlässigung der Pflichten haften Aufsichtsratsmitglieder, wie auch Vorstandsmitglieder, persönlich und möglicherweise sogar gesamtschuldnerisch.

C:             Anforderungen an ein Aufsichtsratsmitglied

 Bildschirmfoto 2013-02-10 um 13.24.05

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

D:             Organigramm & Schwerpunkte des bestehenden Aufsichtsrats

 

Bildschirmfoto 2013-02-10 um 13.24.20

 

E:              Arbeitsweise des Aufsichtsrats

Pro Jahr finden vier ordentliche gemeinsamen Sitzungen mit dem Vorstand statt. Diese werden jeweils in einer vorbereitenden Sitzung des Aufsichtsrats ausgearbeitet.

Darüberhinaus finden regelmäßige Sitzungen des Aufsichtsrats zur Besprechung der aktuellen Situation sowie eventueller Beschlüsse statt. Zum Beispiel sind dies:

-       Zustimmungspflichtige Vertragsschließungen

-      Prüfung der Jahresabschlüsse

Der Aufsichtsrat unterstützt den Vorstand regelmäßig mit seiner jeweiligen Fachkompetenz bei wichtigen rechtlichen und steuerlichen Fragen, zur wirtschaftlichen Entwicklung und bringt eigene Ideen und Anregungen beim Vorstand ein.

Zusätzliche Informationen